Rechtsanwaltskanzlei Konrad Alber
Staufenberger Str.121
D-76593 Gernsbach

 

KONTAKT

 

Telefon     07224 - 993720

Mobil        0170 - 2077877

 

E-Mail

ra-kanzlei@konrad-alber.de

 

oder nutzen Sie das Kontaktformular.

 

Termine nach telefonischer Vereinbarung

 

 

KONRAD ALBER

op.197 - FREMDES LAND

Acryl auf Leinwand, 30 x 40 cm, 5/2012

 

 

 

 

K A N Z L E I B R O S C H Ü R E
 
 

 

RECHTSANWALTSKANZLEI 

KONRAD ALBER


Staufenberger Straße 121

D-76503 Gernsbach

Tel.: 07224 - 993720

Mobil: 0170 - 20 77 877

 

Web: www.konrad-alber.de

EMail: ra-kanzlei@konrad-alber.de

 

 

 

Tätigkeitsschwerpunkte

 

Familienrecht, Erbrecht, Strafrecht

 

 

Interessensschwerpunkte 

 

Arbeitsrecht, Sozialrecht

 

 

Kanzleisprachen 

 

Deutsch, Englisch

 

 

  WS 1975/76 - SS 1982

Studium der Rechtswissenschaften

  18.06.1982 Erstes Juristisches Staatsexamen
  WS 1982/83 - SS 1984 Studium der Soziologie
  25.07.1984

Abschluss des Hauptstudiums im Fach Soziologie

  9/1982 - 7/1985 Juristischer Vorbereitungsdienst
  9/1982 - 8/1985

Freie Mitarbeit in der Anwaltskanzlei Volker Fundinger (Kenzingen)

  03.07.1985 Zweites Juristisches Staatsexamen
  17.09.1985

Zulassung als Rechtsanwalt - Eröffnung und Aufbau einer

Anwaltskanzlei in Umkirch (bei Freiburg i. Brsg.)

  06.09.1990

Zulassung als Rechtsanwalt bei dem Oberlandesgericht Karlsruhe

  01.03.1997

Verlegung der Anwaltskanzlei nach Baden-Baden

  1985 - 1996

Dozent an den Fachschulen des Landeswohlfahrtsverbandes Baden

für Sozialpädagogik, Heilpädagogik und Heilerziehungshilfe

  1985 - 1996

Referententätigkeit im Rahmen des Fortbildungspro- gramms desLWV Baden unter besonderer Berücksichtigung sozialpäadagogischer Einrichtungen

  1987

Lehr- und Arbeitsbuch "Rechtskunde", 263 Seiten (Eigen-verlag des Landeswohlfahrtsverbandes Baden, Karlsruhe)

  1996

LWV Baden, BME Nr.7: Unterhaltsrecht in Arbeitsbereichen der Jugendhilfe

 

 

 

1997

LWV Baden, BME Nr.9: Kindesunterhalt - Materiell-rechtliche und prozessuale Aspekte

LWV Baden, BME Nr.10: Aufsichtspflicht -Eine Einführung

  1990 - 1996

Lehraufträge an der Fachhochschule Kehl - Hochschule für öffentliche Verwaltung in den Fächern Sozialrecht und Staatsrecht

  1996 - 2014

Dozent an der Berufsfachschule für Altenpflege "Sancta Maria", Bühl, in den Fächern Sozialrecht und Arbeitsrecht

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Seit 1996

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Seit 1997

Dozent an der Verwaltungsschule des Gemeindetags Baden-Württemberg (Karlsruhe) sowie Referententätigkeit bei Fachseminaren zum Unterhalts (-vorschuss)recht (Materiell- und prozessrechtliche Aspekte), Zentrale Fragen des Mietrechts, Probleme des Verwaltungsver- fahrens und -prozessrechts, Zentrale Fragen der Aufsichts-pflicht sowie des Haftpflichtrechts und der Verkehrssiche- rungspflicht (jeweils anhand höchstrichterlicher Recht-sprechung)

 

Dozent und Fortbildner an der Verwaltungsakademie Rheinland-Pfalz

  1997 - 2006

Dozent an der Badischen Gemeindeverwaltungsschule - Bezirksschule Baden-Baden in den Fächern Sozialrecht

und Staatsrecht

  Seit SS 2013

Lehrbeauftragter an der Dualen Hochschule

Karlsruhe in den Fächern "Arbeitsrecht", "Handels- und Gesellschaftsrecht", "Vertragliche Grundlagen und Schuldrecht"

______________________________
  Seit 1985

 

Seminarorganisation (JUSEMKA*) zur Durchführung von Fach- und Fortbildungsseminaren sowie von Workshops in eigener Regie

----------------------------------------------------
* JUSEMKA © =

Juristische Seminare Konrad Alber

----------------------------------------------------

Bundesweite Durchführung und Leitung von Fachsemina- ren und Workshops für öffentliche und freie Träger zu verschiedenen Themen

 

 

 

Seit 2005

 

Übernahme von Berufsbetreuungen

  Seit 1981

Publikationstätigkeit in verschiedenen Fachzeitschriften

  1996 - 2002

Ständiger Mitarbeiter der Zeitschrift "Unsere Jugend" - Zeitschrift für Studium und Praxis der Sozialpädagogik

______________________________
  Seit 1970

Nach dem Klavier-, Orgel- und Gesangsstudium internationale Konzerttätigkeit als Pianist ausschließlich zugunsten sozialer Zwecke

  Seit 2003

 

Schaffung von Gemälden

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2018 Rechtsanwaltskanzlei Konrad Alber